50 Jahre SI Club Braunschweig oder "Von der Gründung in die Zukunft"

Bei schönstem Herbstwetter feierten wir vom 17.-19. Oktober 2014 unser 50. Clubjubiläum. Der Soroptimist Club Braunschweig wurde als 17. Club Deutschlands am 12.12.1964 gechartert. Die Urkunde übergab die Präsidentin der Europäischen Föderation Gunnel Hazelius-Berg aus Schweden.

Für die Feierlichkeiten 50 Jahre danach standen uns heute wie damals die Räumlichkeiten der Dornse im Altstadtrathaus zur Verfügung. Unsere Gäste kamen aus Aachen, Glückstadt, Hamburg, Karlsruhe, Leer, Remscheid, Solingen, Siegen und Weimar, und natürlich auch aus den umliegenden Clubs Celle, Göttingen, Hameln, Hannover, Hildesheim, Magdeburg, Peine und Wolfsburg.

Auch vom Club Linköping, Schweden, hatte eine Soroptimistin die weite Reise nicht gescheut, um an unserem Jubiläum teilzunehmen. Wir konnten mit ihnen allen einen gelungenen Festabend sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm genießen.

Zum Auftakt trafen sich die bereits angereisten Gäste sowie Clubschwestern am Freitagabend beim Get-Together zum geselligen Austausch im Restaurant Rheinische Republik.

Am Samstagvormittag eröffnete unsere Clubpräsidentin Ingrid Schiefler den Festtag in der Eingangshalle des Braunschweigischen Landesmuseums. Von dort aus verteilten sich die anwesenden Sorores auf die Stadtrundgänge, bei denen die „Historie Braunschweigs“ und allerlei „Kurioses am Wegesrand“ in der geschichtsträchtigen Innenstadt entdeckt oder auch wieder entdeckt wurde.

Beim Nachmittagsprogramm konnten wir uns zwischen drei Möglichkeiten entscheiden: Orgelkonzert in St. Katharinen „Happy Birthday“ – Führung im Dom und der Burg Heinrichs des Löwen – und Aufstieg zur Quadriga-Plattform auf dem Dach des wieder aufgebauten Schlosses mit anschließendem Besuch des Schlossmuseums.

Die Festveranstaltung am Abend für die 80 feiernden Gäste und Gastgeber  begann mit einem Cocktail in den soroptimistischen Farben Blau und Gelb. Dazu passend hatten kreative soroptimistische Hände auch die Tische gestaltet. Unsere Clubpräsidentin Ingrid Schiefler hielt eine kurzweilige Begrüßungsrede über „50 Jahre Braunschweiger Soroptimist Club“. Sie erzählte von der Gründung und den Frontfrauen der ersten Stunde, von den vielen sozialen Projekten, die der Club aktiv betreut oder mit Geld unterstützt hat, und sprach über die Notwendigkeit, das soroptimistische Netzwerk weiter auszubauen.

Anschließend überbrachte die Bürgermeisterin Cornelia Rohse-Paul die Glückwünsche des Oberbürgermeisters und des Rates. Als Vertreterin von SI Deutschland und der SID Präsidentin Magdalena Erkens sprach die Vizepräsidentin Dr. Lucia Ruhnau Grußworte. Mit ihr wurden vier Kerzen angezündet, die die vier Ebenen von Soroptimist International verdeutlichen: Vom Club zu Soroptimist Deutschland, zu Europa und in die Welt.

Den Festvortrag hielt Dr. Heike Pöppelmann, Direktorin des Braunschweigischen Landesmuseums, über „Namenlose und namhafte Herrscherinnen des Mittelalters“. Sie zeigte eindrucksvoll auf, dass das „schwache Geschlecht“ auch schon früher starke Tat- und Durchsetzungskraft besessen hat.

Den musikalischen Rahmen bildeten stimmungs- und humorvolle Darbietungen unserer Clubschwester Ulrike Hecker (Querflöte) zusammen mit der Sopranistin Irmgard Weber und dem Pianisten Thomas Dust.

Am Sonntag zeigte uns unsere Clubschwester Dr. Heidrun Oberg die Sehenswürdigkeiten „ihres“ Naturhistorischen Museums. Zum Abschied trafen sich über Mittag die letzten Feiernden bei Café Haertle mit dem guten Gefühl, Spannendes, Informatives und Amüsantes erlebt und viele neue Kontakte geknüpft zu haben.


Top